Vorburg

Vorburg Losangela

Das Reych

 Stammbaum

 Stammrolle

 Sippungsfolge

 Weg zur Burg

 Unterschlupf

Ambtliches

Ahnen & Orden

 Cabrillo Orden

 Camino Real Kette

  Caballero Titul

Los Tecolotes

Schmierbuch

 Archiv


Das Reych Schlaraffia Am Stillen Meer

Ritterlicher Gruß und Handschlag zuvor!
Schlaraffen hört!

Das Reych Schlaraffia Am Stillen Meer wurde am 17. im Wonnemond a.U.127 (17.5.1986) als das 403-te Reych der Allschlaraffia in San Diego, Kalifornien, USA gegründet. Die Rechtsform ist eine California Non-Profit Public Benefit Corporation nach Artikel 501(c)(3) des Internal Revenue Service Code. Das Reych ist im Landesverband Nordamerika [LVNA] der Allschlaraffia eingegliedert.

Die Mutter des Reyches ist das hohe Reych Losangela California [229]

Die Farben des Reyches sind Silber und Grün.

Der Sippungstag und -zeit sind Montag um Glock 7:30 d.A.

Das Reych sippt in der Grauwalburg:
Da das Reych z.Zt. keine feste Burg bezogen hat, richtet Euch bitte an das Kantzlerambt, um den Ort einer Sippung zu erfahren. In jedem Falle ist der Zugang zum Reych rollstuhlgerecht. Vor jeder Sippung wird Atzung serviert.

Kantzlerambt und Anschrift:
Rt Rusticanio II (profan: Peter Bauer): 6116 Erlanger Street, San Diego, CA 92122
Quasselstrippe: +1 858.361.5796
Email: kantzler(at)amstillenmeer(dot)com


Die aktuelle Stammrolle des Reyches - ohne persönliche Daten - kann hier in druckfähiger Form abgerufen werden (PDF).

Persönlichen Daten eines Sassen können von Schlaraffen nur beim Kantzlerambt abgerufen werden und werden nur dann erteilt, wenn der betreffende Sasse der Weitergabe zugestimmt hat.

Während der Sommermonate finden regelmäßige Stammtische statt, deren Zeit und Ort unter Ambtliches bekannt gegeben werden. Auch Sommerkrystallinen werden dort rechtzeitig angekündigt.

Die Sassen des Reyches freuen sich immer auf Euren Einritt zu unseren Sippungen, den Stammtischen und Sommerkrystallinen. Ein UHUhertzlichstes Willekumm sei Euch gewiß. Bitte meldet Euch zuvor beim Kantzlesambt an.


Nicht-Schlaraffen, die uns besuchen möchten, melden sich bitte auch zuvor beim Kantzlerambt!